Ewigkeitssonntag

Gnädiger Gott,
dein Wort rührt an die tiefe Sehnsucht,
dass wahr wird,
was du versprochen hast:
dass Weinen sich wandelt
in befreites Lachen,
Kummer in Freude,
Tod in Leben.

Du öffnest den Schleier
unserer Trauer
über erlittene Verluste,
löst den Panzer von unserer Seele,
mit dem wir uns wappnen
gegen neue Enttäuschungen.

Du machst uns lebendig, aber auch verletzlich
in der Hoffnung
auf eine neue Welt.

Lass uns nicht zu lange warten!
Gott, komme bald,
halte dein Wort!

Sylvia Bukowski