Monatslied Mai

RG 731: Ich will dem Herren singen, solang ich leb und bin, ihm Lob in Liedern bringen mit dankbar frohem Sinn. Hab ich gleich nichts zu geben, weil Gott allein nur gibt, ich bring im Lied mein Leben dem Schöpfer, der mich liebt.

2. Das weiss ich wohl zu sagen von meines Lebens Fahrt: Wie hat an allen Tagen mich Gottes Hand bewahrt! Trotz Ängsten, Last und Sorgen und wo ich’s nicht gedacht, fand ich mich doch geborgen in Gottes Hut und Wacht.

3. Dem Herren will ich singen, so lang mein Mund sich regt, solang, ihm Lob zu bringen, in mir mein Herz noch schlägt. Und sind’s nur arme Weisen, ach, zu gering für Gott, ich will ihn dennoch preisen im Leben und im Tod.

Text: Arno Pötsch 1951

Musik: Erna Woll 1959