Himmelfahrt

Danke, Gott,

dass du uns inmitten unserer Alltage erinnerst,

dass es einen Himmel gibt,

der dem Leben Weite und Würde verleiht

und am Ende der Zeit über allen aufgehen wird.

Danke,

dass da eine Ahnung von Himmel schon heute da ist.

Dort,

wo Liebe uns ansieht,

wo Schönheit uns anrührt,

wo Güte aufstrahlt.

Danke für unseren Bruder,

ganz aus Erde und ganz aus Himmel gemacht.

Aus der Vereinsamung hat er in die Zugehörigkeit geführt,

aus der Willkür ins Recht,

aus der Sehnsucht in die Wirklichkeit.

Um seinetwillen möge unser Lied deinen Himmel erreichen.

Danke, Gott,

für Jesus von Nazareth.

Ausgespannt zwischen Himmel und Erde

ist er seinen Weg gegangen.

Uns erinnernd an ihn,

uns bestärkend im irdischen Tun und himmlischen Hoffen

sind wir da.

Jacqueline Keune